Woraus besteht Waschmittel?

Alle Waschmittel enthalten folgende Komponenten:

Zusätzliche Inhaltsstoffe

  • Bleichmittel entfernen nicht auswaschbare, farbige Verschmutzungen, z. B. von Früchten oder Blut. Es sind Bleichmittel auf Wasserstoffperoxidbasis, wie z. B. Natriumperborat. Sie wirken besonders gut bei hohen Waschtemperaturen.
  • Bleichaktivatoren erhöhen die Wirksamkeit der Bleichmittel bei niedrigen Temperaturen. Hierfür kommen N-Acetylverbindungen zum Einsatz, die mit Peroxiden Anionen der Peressigsäure bilden, die dann als eigentliches Bleichmittel wirken. Als N-Acetylverbindung wird im Wesentlichen Tetraacetylethylendiamin (TAED) verwendet.
  • Optische Aufheller sind fluoreszierende Stoffe, die Weißes weißer erscheinen lassen. Bei farbigen Textilien kann sich durch die Aufheller der Farbeindruck verändern.
  • Bleichstabilisatoren verhindern den unkontrollierten Zerfall der Bleichmittel während der Lagerung und beim Einsatz des Waschmittels. Omnipräsente Spuren von Schwermetallen fördern die schnelle Freisetzung des Sauerstoffs. Phosphonate können die Schwermetalle binden.
  • Konservierungsmittel sind bei pulverförmigen Waschmitteln nicht nötig, da mikrobakterieller Befall wegen Wassermangels kaum vorkommt.

Inhaltsstoffe flüssiger Vollwaschmittel

Neben den oben aufgezählten Inhaltsstoffen werden in flüssigen Vollwaschmitteln auch andere Stoffe verwendet.

Buntwaschmittel

Buntwaschmittel sind pulverförmige oder flüssige Waschmittel für Textilien. Sie sind meist für den Temperaturbereich von 20 °C bis 60 °C und für die meisten Textilien und Waschverfahren geeignet. Colorwaschmittel sollen die wechselseitige Verfärbung von Textilien verhindern. Bei schlecht gefärbten, preisgünstigen Textilien besteht jedoch die Möglichkeit der Verfärbung. Bestimmte Polymere und Eisen- und Mangan-Komplexe, Enzyme in Colorwaschmitteln verhindern die Übertragung von Farbstoffen.

Buntwaschmittel haben gegenüber von Vollwaschmitteln an Marktanteilen gewonnen. Im Jahr 2004 lag der Marktanteil bereits bei 28 % und 2008 in Deutschland wertmäßig bei 33 %.

Inhaltsstoffe

Über die normalen Inhaltsstoffe eines Waschmittels hinaus enthalten Buntwaschmittel:

  • Farbübertragungsinhibitoren zum Schutz der Farbe der Textilien. Sie vermeiden das Abfärben auf andere Textilien während des Waschvorgangs.

Im Gegensatz zu Vollwaschmitteln sind in Buntwaschmitteln folgende Substanzen in der Regel nicht vorhanden:

Feinwaschmittel

Feinwaschmittel für empfindliche Stoffe enthalten, im Gegensatz zu Vollwaschmitteln, keine Aufheller und Bleichmittel. Einige Feinwaschmittel wirken ohne Enzyme (wie beispielsweise Cellulase) und sind sinnvoll bei Textilien, die aus Cellulose­fasern bestehen oder diese beinhalten, wie etwa Baumwolle, Viskose oder Lyocell[13]. Die Verwendung spezieller Feinwaschmittel für Schwarzes bzw. dunkle Kleidung brachte bei einem Test der Stiftung Warentest keinen Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Fein- oder Buntwaschmittel

Spezialwaschmittel

Relativ neu sind flüssige Spezialwaschmittel für Kleidung aus synthetischen Materialien (v. a. Sporttextilien), die schon nach kurzer Tragezeit einen unangenehmen Geruch haben.

Baukastenwaschmittel

Baukastenwaschmittel bestehen meistens aus drei wesentlichen Bestandteilen eines Vollwaschmittels, die Bestandteile werden einzeln in einem Beutel oder Karton angeboten.

  1. Der Enthärter gewährleistet die Anpassung an die jeweilige örtliche Wasserhärte.
  2. Das Basiswaschmittel ohne Bleichmittel entspricht einem Feinwaschmittel und wird nach dem Verschmutzungsgrad der Wäsche dosiert.
  3. Das Bleichmittel (oder auch: Fleckensalz) wird nur bei starker Verschmutzung und bleichbarer Wäsche zudosiert. Es macht aus dem Basispulver ein Vollwaschpulver.
  4. Ergänzt werden diese Mittel durch extra erhältliche Spezial-Fleckenentferner, die in der Regel vor dem Waschvorgang eingesetzt werden und zum Teil auf Basis von in üblichen Waschmitteln zugesetzten Enzymen arbeiten – wenn Allergiker sie nicht vertragen, können sie daher bei einem Baukastensystem weggelassen werden.

Der Vorteil eines Baukastenwaschmittels besteht – wie bei anderen Baukastensystemen – in einer höheren Flexibilität ("Anpassungsfähigkeit"), hier konkret in einer bedarfsgerechten Dosierbarkeit: Vollwaschmittel müssen bei hartem Wasser höher dosiert werden, um mehr Enthärter bereitzustellen. Dabei werden zwangsläufig auch die umweltbelastenden waschaktiven Substanzen höher dosiert, ohne dass dies für die Reinigungsleistung notwendig wäre. Baukastenwaschmittel sind hier, da der Wasserenthärter unabhängig vom Basiswaschmittel höher dosiert werden kann, umweltfreundlicher.

Ganz ähnlich wird bei Verwendung eines Baukastensystems das Fleckensalz – angesichts der Tatsache, dass der überaus größte Teil der Wäsche heutzutage nur noch aus leicht verschmutzter Wäsche besteht – nur bei großflächig stark verschmutzter Wäsche (wie etwa Baby-Wäsche oder Kleidung in 'Schmutzberufen') zugesetzt.

Waschmittel für bestimmte Wasserhärten

Seit 2013 gibt es auch Waschpulver, die gezielt für die drei Härtebereiche konzipiert wurden. Hier wird - ähnlich wie bei Baukastensystemen - nur soviel Enthärter und Waschmittel dosiert, wie es die lokale Härte des Wassers erfordert.

Wasch-/Weichspül-Kombinationen

Einige pulverförmige Vollwaschmittel enthalten Substanzen, die die Wäsche im letzten Spülgang auch weich machen sollen, so dass ein zusätzlicher Weichspüler entbehrlich wird. Vorteil ist, dass kein separates Mittel gekauft und dosiert werden muss. Nachteilig ist, dass der weichspülende Effekt immer eintritt – auch dort, wo er nicht erwünscht ist, z.B. bei Kragen oder Manschetten von Hemden oder bei Gardinenstoffen.

Tandem-System

Die zielgerichtete Anwendung von kompakten Vollwaschmitteln im Verbund mit kompakten Buntwaschmitteln wird gelegentlich als Tandem-System bezeichnet. Dabei kommt das kompakte Vollwaschmittelpulver für weiße Wäsche und bei hohen Temperaturen, das kompakte Buntwaschmittel für bunte Wäsche zum Einsatz. Allgemein kommen diese Pulverwaschmittel ohne das Stellmittel Natriumsulfat aus. Laut Umweltbundesamt reicht die Umweltverträglichkeit kompakter Buntwaschmittel an die von Baukastenwaschmitteln heran.

Funktionswaschmittel

Spezielle Waschmittel werden für die Reinigung, Pflege, Imprägnierung und Werterhaltung der unterschiedlichsten technischen Fasern benutzt. Hauptsächlich kommen sie bei der Pflege von Sporttextilien zum Einsatz und sollen helfen, die Lebensdauer der Funktionstextilien zu erhöhen. Funktionswaschmittel gibt es für Textil-Membranen, Microfasern, Daunenfüllungen sowie als Hygiene-Spüler für Funktionsunterwäsche.






Keine Produkte gefunden...
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »